PROJEKT HOFFNUNG - UNTERSTÜTZE EINE FAMILIE

Eine unglaubliche Tragödie hat sich in den letzten 4 Monaten von einer befreundeten Familie von unserer Präsidentin (Isabelle Tschugmall) in Maun ereignet.

Im Frühling 2021 ist der Vater von meiner Kollegin verstorben, anschliessend der Unkel und als die Schwester von der Beerdigung wegfuhr, gerät sie in einen Autounfall. Im Juli 2021 ist sie nun verstorben und hinterlässt 2 Kinder im Alter von 11 und 17 Jahren - ohne Vater.

Als ich diese Nachrichten erhielt, erfasste mich eine Bestürzung und mir fehlten die Worte. Die Familie muss nun nebst den persönlichen Verlusten auch noch die schwierige finanzielle Lage während Corona tragen. Meine Kollegin ist nun für die ganze Familie von rund acht Personen verantwortlich und aktuell während der Corona-Krise die einzige verdienende Person.

Für uns heisst Female Empowerment in Botswana auch, dass wir nun eine Frau unterstützen, welche in der grössten Krise alles alleine tragen muss. 

Hilf uns während einer schlimmen Krise einer ganzen Familie und einer alleinverdienenden Mutter Hoffnung zu geben. 

Wir benötigen dafür CHF 150 pro Monat, damit wir einen sicheren Schultransport sowie eine Ernährung der beiden hinterlassenen Kindern gewährleisten können.

Gerne kannst du eine Direktspende veranlassen oder dich mit uns in Kontakt setzen, die Familie kennen lernen und eine Art Patenschaft übernehmen.

Wir bedanken uns jetzt schon für DEINE Unterstützung.